Leistungen

Das VZN gewährt Leistungen aus der Dynamischen Rentenversorgung (DRV).

Für die am 31.12.2004 teilnehmenden Mitglieder werden zusätzlich Leistungen aus der Kapitalversorgung / freiwillige Kapitalversorgung gewährt.

Bei den Versorgungsarten handelt es sich – abhängig vom Teilnahmebeginn – grundsätzlich um Pflichtversorgungen (außer: freiwillige Kapitalversorgung). Befreiungsmöglichkeiten sind unter bestimmten Voraussetzungen möglich und in der Satzung abschließend aufgeführt.

Leistungen werden gezahlt bei Tod, Berufsunfähigkeit und im Alter, im Regelfall mit Vollendung des 62. Lebensjahres. Ein Vorziehen bzw. Hinausschieben der Leistungen ist in der Regel möglich (s. einzelne Versorgungsarten). Der Leistungsbezug aus dem VZN (außer Leistungen bei Berufsunfähigkeit) ist unabhängig von der Ausübung oder Einstellung der zahnärztlichen Tätigkeit. Eine Anrechnung anderer Einkünfte oder Vermögen auf die Leistungen des VZN erfolgt nicht.

Die Anwartschaften ermitteln sich aufgrund des Eintrittsalters und/oder der Beitragshöhe und der Beitragszahlungsdauer. Über sämtliche Anwartschaften erhält jedes beitragspflichtige Mitglied jährlich einen individuellen Beitrags- und Leistungsspiegel.

Die Verwaltung des Versorgungswerkes berechnet auf Anfrage darüber hinaus gerne die Höhe vorgezogener Leistungen.

Beratungen über Anwartschaften können entweder in der Verwaltung des VZN oder in den Bezirks- und Verwaltungsstellen der Zahnärztekammer („VZN vor Ort“) in Anspruch genommen werden.

Passwort vergessen?

Organe

Verwaltung

Satzung

Formularservice

Beitrag

Leistungen

VZN gibt bekannt

VZN vor Ort

Kontakt

Impressum

 

zurück   nach oben